Bekanntmachungen und Termin

 

Wichtige Neuregelung

Gemäß Beschluss des HTTV-Präsidiums gilt ab sofort (20.10.2020 bis zunächst 08.11.2020) folgendes:

Vereine, die in der jetzigen Situation nicht spielen wollen, können kurzfristig, kostenfrei und unkompliziert (ohne Zustimmung des Gegners) eine Spielabsetzung beantragen.

Der Antrag auf Absetzung kann sowohl vom Heim- als auch Gastverein an den zuständigen Spielleiter gestellt werden. Die Antragsfristen gemäß Ziffer 6.1.6 des Abschnitts G der WO werden für den genannten Fall außer Kraft gesetzt.

Der Antrag darf von den Vereinen frühestens sieben Tage und spätestens 48 Stunden vor dem Termin des Mannschaftskampfes an den Spielleiter gestellt werden.

Da die 48-Stunden-Regel am 20. und 21. Oktober noch nicht greifen kann, dürfen dort angesetzte Spiele kurzfristig abgesetzt werden.  Diese Absetzung muss in Absprache der Mannschaften mit dem Spielleiter erfolgen.

Die abgesetzte Begegnung wird, so denn möglich, zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

Für alle Trainingsteilnehmer gilt:

 

Das vom DTTB aufgestellte COVID-19 Schutz- und Handlungskonzept für den Tischtennissport in Deutschland ist unbedingt zu beachten!

Über die Einzelheiten sowie Änderungen werden die Mitglieder per Mail informiert!

 

Hygienebeauftragter und damit zuständig für Fragen zum Schutzkonzept ist der Vorsitzende (Roger Dichmann).

 

Alle aktuellen Regelungen zum Spielbetrieb findet ihr hier:

 

Hessischer TT-Verband (HTTV)

 

FAQ zum Wiedereinstieg in den Sportbetrieb:

 

Landessportbund Hessen (LSB)

                                                     

Tischtennisinteressierte die für ein Probetraining vorbeischauen möchten, bitten wir sich telefonisch anzumelden.

 

VR-Cup-Termine:                           

Wegen der Corona-Pandemie bieten wir derzeit keine VR-Cups an.

Image Trailer des HTTV zum VR-Cup (bitte anklicken)